STARTSEITE ► ÖPNV FRANKFURT ► ÖPNV HAMBURG IMPRESSUM

  04.07.2021: Der Hamburg-Teil erhielt ein Remake und wurde um einige Bilder erweitert 

 
Frankfurt, Bahnhofsplatz. Ansichtskarte
vom Kunstverlag Michel & Co, Frankfurt

Die Zeit, als die Straßenbahn der Stadt Frankfurt bzw. später der Verkehrs-Zweig der Stadtwerke Frankfurt noch frei über ihre Konzessionen verfügten sowie ihre Fahrpläne selbst erstellen und veröffentlichen konnten, ging mit Gründung des FVV, des Frankfurter Verkehrsverbundes, 1974 zu Ende.

Der FVV erhielt damit die Aufgabe Bedarfsanalysen zu erstellen, die als Basis für die Erstellung der Fahrpläne dienten. Durch die Regionalisierungs-Verordnungen der EU wurde dies seit den 90er Jahren zu einer Obliegenheit regionaler bzw. kommunaler Politik, die das wiederum an eigens hierfür geschaffene Organisationen (wie NVV oder RMV in Hessen) delegierte.

Unabhängig von heutigen Strukturen konnten die Stadtwerke 1964 noch den Bedarf decken, der durch den Bau der Limesstadt in Schwalbach entstand, indem sie die 58 einfach um 3 km verlängerten. Hier ein 1962 gebauter Büssing 12R U7 in Sossenheim.

    Links eine großartige Impression von der ehemaligen Rödelheimer Strecke. 2 Züge der Linie 23 begegneten sich am 5. August 1977 in der 90°-Kurve von "Alt-Rödelheim".

Der typenreine K-Wagenzug mit Tw 104 und den Beiwagen 1720 sowie 1729 (alle Verbandstyp) fuhr über die Niddabrücke weiter nach Osten bis zum Röderbergweg, während der L-Wagenzug mit Triebwagen 223 und Beiwagen 1233 die Weiterfahrt zum Bahnhof Rödelheim vor F0 abwartete.

Der Abschnitt der Straße ab dem Haus am linken Bildrand bis zur Lorscher Straße war eingleisig, die Straße war für zwei Gleise zu eng. Einen Tag später wäre diese Aufnahme nicht mehr möglich gewesen, denn der 05.08.1977 war der letzte Einsatztag von Zweiachsern auf der 23.
 
Foto: Helmut Roggenkamp, Sammlung FENF

Es folgen zwei Ansichten vom Frankfurter Roßmarkt, entstanden im Abstand von 31 Jahren.
Links eine Luftaufnahme aus dem Jahre 1929, rechts eine Ansichtskarte von 1960
(Foto Rüffer).

Triebwagen 1 der FOTG am Offenbacher Marktplatz
in der Fahrtrichtung nach Frankfurt (Alte Brücke)
  Ansichtskarte der ehemaligen Wilhelmsbrücke mit zwei Straßenbahnzügen, rechts die damalige AOK

 

 

Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 und Mozilla Firefox. Sollten andere
Auflösungen oder  Browser  verwendet  werden, kann  eine  nicht  optimale Darstellung  die  Folge  sein.

www.tramfan-ffm.de
© Bernd Rodmann 2014 ● Design by BEKU-Web